Sonntag, 23. März 2014

Diskussionen um ähnliches Material

Schon verlängerer Zeit hatte ich mal einen ähnlichen Blogeintrag geschrieben, aber ihn dann doch nicht veröfffentlicht. Nachdem jetzt aber wieder auf einem Blog dieses Thema angesprochen wurde, möchte ich ein paar Worte dazu loswerden, da auch ich schon die negativen Seiten eines Blogs kennengelernt habe. Und da ging es sogar um genau das gleiche Bild! 
Schon Anfang des letzten Jahres habe ich auf meinem Blog ein Freiarbeitspaket erstellt, das bald bei Matobe veröffentlicht werden sollte. Darauf bekam ich anonyme Hinweise, die alles andere als freundlich und sachlich formuliert waren, dass ich anderen die Bilder geklaut hätte. Ich hatte sie bei Fotolia gekauft und mir waren sie nicht bekannt. Ich bin dann sofort mit Matobe in Kontakt getreten und habe die Veröffentlichung stoppen lassen. Nach langer Suche im Internet bin ich dann auf die wohl gemeinten Rechenblumen gestoßen und war sehr überrascht, dass ich sie genau bei Matobe fand, was selbst ihnen vorher nicht bewusst war. Ich entschied mich weiter gegen die Veröffentlichung und auch gegen das Angebot mir andere passende Bilder zu zeichnen. Nun schlummert es also auf meinem Rechner und kommt lediglich in meiner eigenen Klasse zum Einsatz. 


Ich finde es sehr schade, dass immer vom Bösen ausgegangen wird. Es gibt inzwischen einfach unzählig viel Unterrichtsmaterial und auch zig Blogs, das man nicht alles kennen kann. Auch bei den verschiedenen Schulbuchverlägen gibt es gleiche Rechenformate, wie viele bieten Rechenblumen oder Rechenmauern an? Da liegt es doch nahe, dass man sich dazu ergänzendes Material erstellt. Und oft genug wurde auch beschrieben, wie schwierig es ist, Bilder zu finden, die rechtlich die Veröffentlichung erlauben. Daher greifen alle, die nicht selbst zeichnen können oder es sich nicht erlauben können Bilder zeichnen zu lassen, auf die bekannten vorhandenen Quellen zurück. Gestern erhielt eine Mail der Malerin Sonja Mengkowski, worüber ich mich sehr freute und ihr antwortete, dass ich an einer Zusammenarbeit interessiert bin. Nun musste ich heut morgen feststellen, dass auch andere Bloggerinnen von ihren Bildern begeistert sind und bereits die Zusammenarbeit begonnen haben. Auch hier ist jetzt vorprogrammiert, dass ähnliche Materialien erstellt werden. 
Wenn verlangt wird, dass man immer sicher sein muss, dass es nicht schon irgendwo ähnliches Material gibt, dann müsste ich meinen Blog einstellen. Das kann ich nicht garantieren. Vor allem weil es keine klare Grenzen gibt, ab wann von Ähnlichkeiten gesprochen werden kann.
Ich habe bisher immer um Erlaubnis gefragt, wenn ich passend zu einem Material mit dem gleichen Bild weiteres erstellt habe so z.B. bei den Pinguin-Zahlenfolgen. Auch wenn ich eine Idee für meine Schüler adaptiert habe, wie die Kettenspiele, habe ich dies vermerkt. Dies werde ich auch weiter machen. Sollte ich es mal nicht tun, weil es mir einfach nicht bekannt war, nehme ich gerne freundliche Hinweise, wo bereits ähnliches zu finden ist, entgegen und verweise nachträglich darauf. Aber ich fände es schön, wenn von den bösen Vorwürfen wieder Abstand genommen wird. Ich glaube sonst läuft man Gefahr, dass viele wunderbare Blogs wieder eingestellt werden und sich weniger Kollegen trauen neue Blogs zu erstellen. Dies fände ich eine traurige Entwicklung.

Kommentare:

  1. Hallo Michaela.

    du sprichst mir aus dem Herzen. Ich bin echt erstaunt, mit welchem Ton hier die Blogger teilweise angegangen werden. Bei der Vielzahl an Blogs und Material kann es einfach passieren, dass ähnliches Material schon von jemand anderem umgesetzt wurde, ohne dass man davon weiß oder sich erinnert. Wenn damit jemand ein Problem hat, genügt ja meistens ein netter Hinweis, und der Blogger reagiert.

    Bei den teilweise sehr destruktiven Kommentaren habe ich jedoch die Sorge, dass so manche Bloggerin das Bloggen lieber sein lässt und stattdessen das Leben ohne Beschimpfungen genießt. Und das wäre wirklich jammerschade!

    Viele Grüße,
    Fabian

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mickey,
    ich finde deinen Kommentar sehr, sehr, sehr treffend. Gerade eben habe ich noch auf Gilles Blog einen ähnlichen Kommentar formuliert, da auch sie offensichtlich wegen Erstellung ähnlichen Materials "gerügt" worden ist und Material entfernt hat.
    Ich möchte auch dir Mut zusprechen, dich nicht von den energieverschwendenden Diskussionen zerreißen zu lassen. Letztendlich sollte es doch allen darum gehen, den Schülern mit wunderbaren Materialien von wem auch immer auf dem Weg des Lernens weiterzuhelfen.
    Sei liebe gegrüßt, ELA

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe zwar gestern nicht gelesen, um was es ging.

    Habe aber heute in Gilles Blog sozusagen das Ergebnis gelesen. Ich finde sehr schade, was hier passiert. Fotolia hat öffentliche Bilder. Jeder kann sie nutzen. Auch Rechenblumen sind ein weit verbreitetes Format.

    Ich werde meine Bilder die ich schon gekauft habe auch weiterhin nutzen, auch wenn sie woanderst schon verwendet wurden. Ansonsten hätte ich das Geld umsonst ausgegeben, was ich sehr schade fände.

    Ich denke jeder bemüht sich etwas eigenes, dem angepasst, was er benötigt, herzustellen.

    Bisher habe ich nur ganz wenig Material gesehen, das in ähnlicher Form nicht schon einmal dagewesen wäre.
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. vorallem muss man mal unter "Rechenblumen Vorlage" bei Google Bilder schauen. da sind unmengen von.

    Ich find das sehr schade, das auf einmal Neid und Missgunst regieren, statt froh zu sein, so aus den Vollen zu schöpfen. Wenn ich da an meine Schulzeit zurückdenke und die Arbeitsblätter meiner Tochter sehe. lieblos zusammenkopiert, schief, überschrieben. Aufgabenstellungen durchgestrichen und neu formuliert. das ist reines Abarbeiten weil noch zig Übungsbücher der diversen Verlage dazukommen. Deshalb bin ich froh, das man in den Weiten des Internets für die Ferien Zusatzblätter kostenlos downladen kann.

    Und am meisten erstaunt hat mich, das die Bloggerin die die Idee mit den Rechenblumen zuerst gemacht hat, noch nicht mal böse reagiert hat. Und dann wird als anonym und unbekannt gepostet, selbst als das Angebot schon gelöscht worden war.

    Liebe Michaela, meine Tochter geht auch in eine Förderschule und ich bin sehr froh, über dein Material für Deutsch (Mathe eher nicht, weil da Grundschulgerecht beschult wird) - deine Frosch-Kartei hat sie geliebt und mit Hingabe abgeschrieben. Ein riesen Dankeschön.

    LG Jana

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann mich den vorherigen Kommentaren nur anschließen... Traurig, was passiert... Ich erstelle auch sehr gerne Material, aber genau aus dem Grund traue ich mich nicht, einen Blog zu erstellen. Da ich Förderschullehrerin bin, kann es gar nicht genug ähnliches Material geben!!!!!!!!!!!! Bitte nicht aufgeben und vielen Dank für deine Materialien. LG andrea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Michaela,
    danke für deinen klaren Worte! Die Diskussion hat mich sehr betroffen gemacht, denn anscheinend ging es da wohl um mein Material. Ich habe wirklich nichts dagegen, wenn sich Ideen weiterentwickeln und andere was Neues daraus machen. Wegen mir hättest du die Veröffentlichung nicht stoppen müssen. Auch die Diskussion um das doch immer sehr ähnliche Bildmaterial finde ich immer etwas speziell. Ich kann mich da Marion nur anschließen! Also, bitte mach, weiter so! Ich mag deine Materialien sehr! Ganz liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  7. An alle, die so tolles Material herstellen!!!!
    Ich möchte mich an dieser Stelle einfach nur bedanken für all die schönen Materialien, die ihr alle herstellt!!!!! Meine Schüler, Eltern und ich freuen uns immer wieder über neues Material!!!! Auch heute wird mal wieder fleißig laminiert, geschnippelt, ......
    Es wäre schade, wenn Material gestoppt wird, etc.......
    All den "VorschreiberInnen" kann ich mich nur anschließen!!!
    Bitte macht weiter!!!!!!!
    DANKESCHÖN!!!!!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Ja, aus dem Vollen schöpfen... Das ist schön, das bietet mir Auswahl und Freiheit und viele Möglichkeiten, das Beste für meine Lerngruppe zu ermöglichen.
    Ein gutes Beispiel dafür ist ja auch die Krabbelwiese, wo Kerstin ihr Material und gleichzeitig die dafür selbst gezeichneten Bilder anbietet. So kann ich ggf. das Material selbst anpassen. Oder einfach neues erstellen...

    Der eine Punkt, "Ich hatte eine Idee und teile MEINE Idee mit euch", obwohl die Idee ganz offensichtlich jemand anders hatte, der ist nicht ok, wer wissentlich so handelt, der sollte auch auch auf entsprechende Kritik gefasst sein, aber auch hier wäre der Ton entscheidend.
    "Ich habe bei xy gesehen und habe das für meine Lerngruppe so umgesetzt" sollte doch wohl vollkommen ausreichen!
    Und "Ich habe aus Versehen ein ähnliches Material ohne Hinweis veröffentlicht und entschuldige mich für das Missverständnis" sollte doch wohl auch mehr als ausreichend sein.

    Wenn ich Material zu einem bestimmten Thema suche, dann schaue ich durch mehrere Blogs und freue mich, wenn ich mehr als einmal fündig werde, damit ich auswählen kann.
    Wenn meine Schüler ein Format, Spiel,... besonders toll finden, freue ich mich, wenn ich es ihnen in der Frosch-, Eulen-, Pinguin- UND Dinosaurierversion anbieten kann.

    Die Bilder von Sonja Mengkowski gefallen mit übrigens total gut und ich freue mich schon total darauf, hier bald das ein oder andere Material zu finden, dass ich meinen Schülern anbieten kann.

    Ich persönlich freue mich über die Blogvielfalt. Auch wenn ich selbst gerne Material erstelle, ist mir der Aufwand mit dem eigenen Blog zu hoch und ich freue mich, dass andere sich die Arbeit machen, ihre Zeit und ihr Geld investieren und mich daran teilhaben lassen. Danke, danke, danke! Ich profitiere so sehr von dem, was hier bereitgestellt wird, egal, ob es gänzlich kostenfrei ist, ob ich einen kleinen einmaligen Beitrag als Kostenbeteiligung dafür bezahle oder ob ich ein einzelnes Material käuflich erwerbe.

    Ganz liebe Grüße an alle großzügigen "Geber" und freundlichen "Nehmer"
    von Britta

    AntwortenLöschen
  9. So ein unnötiger NEID würde unter Männern nicht auftreten! Das ist ja wie im Kindergarten - der hat aber,....
    An ALLE BLOGGER ihr macht einen fantastischen zusätzlichen und bestimmt zeitaufwendigen GRATIS JOB! Viele Kollegen und Kolleginnen , Schüler und Schülerinnen profitieren von eurem ansprechenden Material! Ich stelle mir die Frage, warum sich offenbar Bloggerinnen gegenseitig wegen einer gekauften Grafik beschimpfen. An alle, auf die diese Aussage zutrifft: Hast du schon einmal überlegt, wie viel Zeit du dir sparst, wenn andere ein Material damit erstellen und ebenfalls zu Verfügung stellen???? Noch dazu GRATIS???
    Hört auf mit diesem Zickenkrieg - das ist ja lächerlich!
    (Typisch Volksschullehrerinnen, das hab ich gemacht, das bekommt sonst keiner!)
    TRAURIG! ;(
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Nee, dass sind ja nicht die Bloggerinnen untereinander, die sind sich anscheinend einig.
    Das sind Kommentare, die teilweise anonym oder unter dem Pseydonym "Unknown" veröffentlicht wurden.
    Da üben Unbeteiligte ein derart heftige Kritik, dass einem die Ohren schlackern. Und stiften so eine Menge Unfrieden...
    Die "Betroffenen" haben, so wie sie sich äußern, gar kein Problem.
    Das ist ja auch das Kuriose...

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde es insgesamt ein schwieriges Thema, das mehrere Aspekte/Blickwinkel hat.

    1) Natürlich gibt es vermutlich jedes erdenkliche Übungsformat schon mehrfach als Kartei im Netz. Rechenmauern, Abschreibkarteien ... auch die Schulbücher sind ja übervoll damit. Und wer kann behaupten, dass er NICHT vorher mal durch die gängigen Lehrwerke/Veröffentlichungen schaut, wenn er Material erstellen will. Ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich die Hefte von Bruno Rechenbär nicht gekannt hätte, ehe ich meine Mia-Hefte erstellt habe. Um die bloße Übungsformat-Copyright-Frage kann es eigentlich nicht gehen ...

    2) Die Frage des Bildmaterials ist natürlich eine andere. So schwer, wie es hier dargestellt wird, ist es nicht, denn für das ein oder andere mehr an Geld kann man sich ja bei Fotolia alles kaufen. Mir fällt jedoch auf, dass, sobald eine Bildquelle gefunden ist, sehr viele Materialien mit diesen Bildern aus dem Boden schießen. Bilder von Herrn Krahl, Kate Hadfield (schreibt man die so?) und Co werden dann gerne übernommen. Rechtlich völlig einwandfrei, denn man hat ja für die Nutzung gezahlt. Wer ein Alleinnutzungsrecht für Bilder will, muss dann eben (wie Susanne) sehr gute Connections zum Grafiker haben.
    In der Kombination kommt es aber leider dann dazu, dass Material sehr ähnlich aussieht. Gleiches Format, gleiche Bilder = (fast) gleiches Material. Ob nun bewusst oder unbewusst, beginnt hier für mich der Punkt, wo es schwierig wird.

    3) Denn Plagiate sind rechtlich bedenklich, fragt mal den Carl-Theodor. Wenn ich dann noch hingehe, und ein bezahlpflichtiges Material plagiiert habe und ggf. selbst für den Verlag arbeite, dann kann ich es sehr gut verstehen, wenn der Verlagsinhaber (Rechteinhaber) interveniert. Das ist in allen Branchen so. Wenn ich eine Coverversion eines Musikstückes als Band veröffentlichen will, dann muss ich evtl. Einnahmen mit dem ursprünglichen Komponisten teilen. Selbst für Samples muss ich bezahlen.

    4) Gegen Vielfalt an Material hat keiner was. Wenn es denn Vielfalt ist. Ich vermute, dass bei manchen Materialerstellungsvorgängen die Intention darin besteht, dass man von den schönen Bildern geflasht ist und auch was mit den Bildern machen möchte. Oder aber man sieht ein Material und denkt sich "das kann ich auch". Ganz provokativ kann man ja fragen: Wenn es schon 30 Rechenblumen-Karteien gibt, wieso erstelle ich eine 31.te? Weil dann MEIN Name druntersteht und MEIN Blog mehr Besucher hat?

    5) Gänzlich unbeliebt mache ich mich jetzt dann noch mit der Feststellung, dass so ein Blog ja auch ein netter Nebenverdienst ist, denn nahezu jeder Blog hat ja auch eine Wunschliste. Manchmal könnte man in der Tat meinen, dass so ein Blog auch immer etwas mit Eitelkeit zu tun hat: Man will auch angehimmelt und bewundert werden, man will auch Geschenke bekommen und auch ein "Star" am Grundschulhimmel sein. Damit das klappt, muss natürlich ausreichend Material her.
    Ich sage deutlich: Ich will dies KEINER Person direkt unterstellen. Ich sage nur, dass sich für mich manchmal dieser Eindruck ergibt. Mehr nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Florian, auch auf die Gefahr hin, dass ich mich hier unbeliebt mache, möchte ich hier mal sagen, dass dein Eindruck seit einiger Zeit auch mein Eindruck ist. Besonders die beiden letzten Punkte haben meine Gedanken auch schon beschäftigt. Insofern danke ich dir für die ehrlichen Worte, die ich so nicht hätte formulieren können, die ich mich wohl nicht mal auszusprechen gewagt hätte. Nichtsdestotrotz staune ich immer wieder über die Zeit, die alle Bloggerinnen neben Schule und Familie etc. fürs Erstellen und Bloggen haben.

      Löschen
    2. Für mich ist das ok, wenn diejenigen, die sich die Mühe mit dem Erstellen gemacht haben auch die ihnen gebührende Anerkennung haben möchten ,für mich sind sie Stars ;-) und ich spende lieber an Kolleginnen und Kollegen als an die Verlage. Aber trotzdem finde ich diesen Anspruch auf Exklusivität der in letzter Zeit auch auf anderen Seiten immer wieder formuliert wird, manchmal nur schwer nachvollziehbar. Schaut man auf amerikanische Seiten wie Teacherpayteachers, dann scheint dies dort kein Thema zu sein. Hier findet man jede Menge ähnlicher Materialien und beliebte Grafiken wie mycutegraphics tauchen in unterschiedlichen Materialien immer wieder auf. Und dennoch liest man keine bösen Kommentare darüber. Finde ich persönlich irgendwie netter.
      Ich wünsche allen Bloggern und Bloggerinnen ein dickes Fell und Durchhaltevermögen.
      Für mich seit ihr alle Stars und für Materialien, die ich auch wirkliche verwende spende ich euch gerne etwas, denn im Vergleich zu dem was euch die Erstellung an Zeit und manchmal auch an Geld gekostet hat, ist das doch Peanuts.
      In diesem Sinne, liebe Grüße, Louisa

      Löschen
  12. Wohl wahr! Dann ist es aber schade um die Zeit und die Nerven, wenn man ätzende Kommentare dieser Art an sich ran lässt! Die Dümmsten und Faulsten reißen am weitesten den Mund auf!
    Liebe Blogger lasst euch davon nicht unterkriegen!
    LG Susanne
    P.S. Ich klicke immer Anonym an, weil ich mich mit den Varianten nicht auskenne!

    AntwortenLöschen
  13. Wow, das ist ja echt armseelig. Mir tut das unheimlich leid. Ich bin unendlich dankbar für eure Mühen, eure Kreativität, eure Hingabe. Ich bin vor geraumer Zeit nur durch Zufall über diese Blogs gestoßen und habe sie seitdem lieben gelernt. Gerade als Referendarin wo einem oft die Zeit und Inspiration fehlt, ist man so dankbar für all diese kostenlosen (!) Geschenke. Wie oft haben sie meinen Unterricht schon bereichert.. Außerdem motivieren sie mich stetig meine eigenen Materialien zu verbessern. Mittlerweile habe ich sogar selbst 2 Karteien entworfen. Natürlich habe ich mich hier sehr an das Design bereits vorhandener Karteien gehalten, da ich einfach für den Einstieg eine Schablone brauchte. Nie aber würde ich auf die Idee kommen diese einzustellen oder als mein eigenes geistiges Eigentum zu verkaufen. Ich finde es schade, dass der ursprüngliche Gedanke nun verloren zu gehen scheint. Seine Ideen mit anderen zu teilen und gegenseitig (wertschätzend) davon zu profitieren. Etwas zu bewegen, etwas zu verändern und nicht sich gegenseitig fertig zu machen und wüst zu beschimpfen oder einander Diebstahl zu unterstellen.

    LG,
    Amanda

    AntwortenLöschen
  14. Puh, das ist echt ein kontrovers diskutiertes Thema.

    @Florian:
    Klar kann dein Argument 5) in Einzelfällen theoretisch zutreffen, d.h es kann theoretisch Blogger geben, die gesehenes Material aus Eitelkeit selbst erstellen.

    Wie du schon schreibst, heißt das jedoch nicht im Umkehrschluss, dass ein Blogger, der ähnliches Material hochlädt, dies automatisch aus diesem Grunde tut.

    Was ich hier nun das Problematische daran finde: mit solchen Argumenten werden dennoch viele Blogger verletzt oder zumindest verunsichert, selbst wenn sie ihre Blogs aus reinem Idealmus betreiben und ihre Freizeit dafür investieren.

    Klar kann man über alles diskutieren. Aber ich würde mir dennoch wünschen, dass man zuerst vom Guten im Menschen ausgeht...

    Liebe Grüße,
    Fabian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeder Blogger/in kann denke ich sehr gut für sich entscheiden, ob ihn/sie Punkt 5 betrifft oder nicht.

      Btw. bin ich rückblickend doch erstaunt, welchen Sturm der Entrüstung Matthias in der letzten Woche erntete, weil der sene Blogübersicht gestartet hatte, wie verhement aber im gleichen Maße dafür geworben wird, dass man ruhig ähnlich gestaltetes Material veröffentlichen darf.

      Löschen
    2. Wenn ich eine tolle Idee habe, teile ich diese gern anderen mit. Die Gründe sind doch völlig schnurps egal! Ich bin jedenfalls glücklich und froh, viele Materialien zu bekommen. Und wenn es die hundertste Rechenblume ist, es wird für manche die erste Wahl sein.
      LG
      Renate

      Löschen
  15. Ich möchte mich Britta anschließen, ich finde sie hat bereits alles gesagt, was ich mir auch denke. Noch dazu, dass es in diesem Fall garnicht die Blogger selbst waren, die sich darüber beschwert haben, sondern jemand anderer noch dazu anonym und ohne Namen.
    Ich stöber täglich auf den vielen Blogs im Internet. Ich bin froh, dass viele die gleichen Bilder verwenden, weil sie mir gefallen und ich diese Bilder mag.
    Ich freue mich darüber, dass gewisse Formate immer wieder vorkommen, da ich an einer Schule arbeite, an der es gut ist immer mal wieder die gleichen Übungsformate anzubieten.
    Also macht weiter !!
    LG Gerda

    AntwortenLöschen
  16. Hi,
    ich persönlich finde die Seiten super. Ich arbeite als Sozialpädagogin in einer Grundschule und die Kinder sind begeistert von d. tollen Material. Denen ist es egal, ob sich Motive wiederholen oder nicht. Sie haben einfach Spaß! SO soll das Fördern sein. Ich hoffe sehr, das sich die Blogger nicht entmutigen lassen.

    Außerdem finde ich es ganz ehrlich sehr legitim, eine Wunschliste zu haben. Schließlich haben wir nicht die Arbeit und zahlen nicht (wie im Handel) für die Materialien. Da finde ich es nur mehr als fair, die Blogger mal ab und an durch die Wunschliste zu unterstützen!!! Und ob man es macht, ist ja jedem selbst überlassen!!!

    Herzlichen Dank für alles! Zudem finde ich böse unterstellende Kommentare eh das allerletzte!!!

    Viele liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Ich glaube, durch solche Rundumschläge fühlt sich jeder auf die Füße getreten. Mir zumindest geht es so.

    Was mich betrifft, bitte ich darum, sich persönlich an mich zu wenden, wenn er Probleme mit meiner Materialgestaltung oder sonstigem hat.

    So versuche ich persönlich es auch zu machen.

    Ich habe lange überlegt, ob ich das hier schreibe.
    In der Hoffnung auf offene Worte...

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bettina, liebe Marion, (lieber Rest),
      es lag mir fern, einen Rundumschlag zu leisten. Bei Gille habe ich versucht, meine Gedanken noch ein bisschen detaillierter darzulegen. Ich hatte eigentlich gehofft, dass meine Überlegungen zu sachlich dargestellt sind, dass sich niemand persönlich angegriffen fühlt.

      Löschen
  18. Ich lese voller Staunen und auch Entsetzen all diese Kommentare und überlege, ob ich auch nur ein "Star am Grundschulhimmel" sein will oder einen "netten Nebenverdienst" brauche........es schleichen sich Gedanken ein: vielleicht denken das Leser, werfen es mir insgeheim vor, dann schließe ich abenteuer-inklusion doch lieber.......ich wundere mich, dass sich keiner über den 30. Erdbeerjoghurt im Kühlregal oder die 100 unterschiedlichen Hosen im Internetshop aufregt, aber die 30. Rechenblume rechtlich vielleicht bedenklich ist.......

    AntwortenLöschen
  19. Ich konnte nicht einschätzen, welche Reaktionen mein Post hervorrufen wird ....
    Aber ich bin froh ihn geschrieben und veröffentlich zu haben. Ich danke euch für die vielen Rückmeldungen. Mich persönlich haben sie bestärkt weiterzumachen. Wobei das nicht mein eigentlicher Antrieb für meinen eigenen Blog war. Mein Ziel ist es nicht ein Star am Grundschulhimmel zu werden .... bin schließlich auch Förderschullehrerin ;-) Nein, ganz im Ernst, ich habe viel Material anderer nutzen können und wollte auch etwas zurückgeben. Und da steckt natürlich auch der Gedanke drin, je mehr Leute mitmachen, desto mehr können wir wieder alle davon profitieren. Ich würde mich vor allem freuen, wenn noch ein paar mehr Förderschullehrer in die Bloggerwelt einsteigen. Ein bisschen Eigennutz kann man also nicht abstreiten ;-) Aber trotzdem darf die Wirkung von Kommentaren auch nicht unterschätzt werden. Natürlich können einen Dankesworte und positive Rückmeldungen motivieren und anders herum auch verletztende Worte abhalten. Nun hoffe ich aber, es ist alles gesagt worden. Ich fände es schön, wenn wieder etwas Ruhe einkehrt und die Blogs sich wieder dem widmen, wozu sie eigentlich mal entstanden sind ...

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Bettina,
    das wäre sehr schade, wenn du Deinen Blog aufgrund ein paar Leute, die gerne stänkern, schließen würdest. Ich lese dort sehr gerne und habe schon viel davon profitiert (vor allem auch meine schwachen Schüler!)

    Und hier lese ich auch sehr gerne :-) Ich hoffe, die Gemüter beruhigen sich bald wieder und es geht wieder weiter.. Vielen Dank für Euer Engagement und ich bin froh, dass es Eure Seiten gibt!!

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Bettina,

    ich würde es ebenfalls sehr schade finden :-(.

    AntwortenLöschen
  22. Oje! Wie lächerlich!
    Wenn die anderen bei fotolia kaufen, sind sie doch selbst schuld und haben nunmal kein alleiniges Anrecht auf die Bilder!
    Doppelungen sind mir auf anderen Homepages schon oft aufgefallen.

    AntwortenLöschen
  23. Naja, es geht ja nicht nur um die Bilder.
    Das ganze Design erinnert doch sehr stark an das anderer Verlage!
    Die Klammerkarten sehen zB aus wie die von Persen.
    Ich wäre da vorsichtig!
    So eine Abmahnung kann 1000 Euro kosten. Ein Prozess das 10-fache.
    Urheberrechtliche Angelegenheiten sind ganz dünnes Eis!
    Ich würde die Seite vorsichtshalber dicht machen! Aber muss ja jeder selbst wissen!

    AntwortenLöschen

Liebe Leser,
bitte seid so nett und tragt euren Namen in das offizielle Feld ein oder unterschreibt euren Kommentar. Es ist immer schöner, wenn man weiß von wem die Nachricht stammt.
Viele Grüße und herzlichen Dank,
Micky